TYPO3 MULTISHOP
25.06.2018 | Rhens

Abhilfe für den Notstand an Kindergartenplätzen in Planung

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
wie in unseren Nachbargemeinden, so haben auch wir in Rhens momentan zu wenig freie Kindergartenplätze. Einerseits ist dies erfreulich, zeigt es doch wie lebenswert es in unserer Stadt ist, anderseits haben wir jedoch  einen Kindergarten, der an seine räumlichen Grenzen stößt. Als vor sieben Jahren die Erweiterung fertiggestellt wurde, hatten einige bedenken, dass das Haus nie voll werden würde, doch das Gegenteil ist nun eingetreten.
Aus diesem Grund habe ich mit den beiden Fraktionsvorsitzenden, den Beigeordneten und der Leiterin der Kita Rhens, kurzfristig einen Termin einberufen. Die Notwenigkeit weiterer Räumlichkeiten wurde in dem Gespräch sehr deutlich dokumentiert. In den nächsten Tagen werden weitere Termine mit Vertretern der Kreisverwaltung, der Verbandsgemeinde sowie dem Träger der Kita Rhens folgen.
Auf Grund der hohen Anforderungen, die die Unterbringung von gerade unter 3 jährigen uns auferlegt, sind Lösungen nicht einfach aus dem Ärmel zu schütteln. Ich bin jedoch zuversichtlich, eine rasche Lösung mit allen Beteiligten herbeiführen zu können.
Weitere Informationen werden folgen.

Raimund Bogler, Stadtbürgermeister