TYPO3 MULTISHOP
28.10.2019 | Rhens

Herbstbegehung Traumpfad „Wolfsdelle“

Am 22.10.2019 wurde turnusmäßig zum zweiten Mal in diesem Jahr der Zustand bzw. die Begehbarkeit unseres Rhenser Premiumwanderweges „Wolfsdelle“ kontrolliert. Diesmal waren Friedhelm Fiehl, Manfred Frickel, Paul Müller, Heinz Thiel, Walter Schmitz und Wegepate Helmut Eich auf dem 10,4 km langen Traumpfad unterwegs. Ein besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Markierungen, die Wegweiser, die Möblierung und den Wegezustand gelegt. Zudem wurden links und rechts des Weges Dornenranken entfernt sowie Strauch- und Astwerk zurückgeschnitten. Insgesamt ist festzuhalten, dass die „Wolfsdelle“ mit ihren naturnahen Wegen, den schmalen Pfaden und Anstiegen gut wanderbar ist. Im November d.J. soll noch ein Arbeitseinsatz im Bereich des sog. Judenwaldes erfolgen. Dort versperrt den Wanderern ein hoher Strauch- und Buschbestand den spektakulären Blick auf unsere Heimatstadt und in das Rheintal, den es zu beseitigen gilt. Gegen Ende des Kontrollganges wurde Mittagsrast in der Schutzhütte „Rheintalblick“ gemacht. Stadtbürgermeister Raimund Bogler stieß hier zu den Ehrenamtlern und bedankte sich mit einem Imbiss für deren Engagement. 

Raimund Bogler,
Stadtbürgermeister