TYPO3 MULTISHOP
25.02.2020 | Rhens

Alle Straßen und Löcher im Zentrum der Stadt Rhens wurden gestopft

An Schwerdonnerstag machte sich das 9- köpfige Team um Stadtbürgermeister Raimund Bogler auf, um alle Löcher in Rhens zu stopfen. Gut ausgerüstet mit Schutzkleidung und Werkzeug ging es früh an Schwerdonnerstag morgens schon los.
Hierbei wurde das Team allerdings um 11:11 Uhr von den Möhnen und der Obermöhn Roswitha, die II. der Fan vom Tulpenland jäh vor dem Rathaus gestoppt. Sie war mit ihrem Gefolge unterwegs zur Stürmung des Rhenser Rathauses.
Die Truppe reagierte spontan, ließ ihre Arbeitswerkzeuge fallen und versuchte, das Rathaus zu verteidigen. Roswitha musste sich erst mit dem Stadtbürgermeister beim Schubkarren-Rennen messen und auch mit dem Nagelholz ihr Geschick beweisen. Selbst bei dem dritten Spiel, in dem Roswitha mit verbundenen Augen, verschiedene Baumaterialen ertasten sollte, musste sich die Truppe um Raimund Bogler geschlagen geben. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter versprachen jedoch, demnächst werden hier die Straßen gemacht, denn die Löcher haben mittlerweile die Übermacht. Egal, ob Pflaster oder Teer, wir richten alles wieder her…

Der Stadtbürgermeister verriet weiterhin in seiner Rede, dass vor dem Rathaus demnächst ein Kreisverkehr eingerichtet werden soll. Dies erscheint ihm schlüssig, dann wird der Verkehr so richtig flüssig. Auch die Bürgersteige sollen weichen. Wo in der Innenstadt noch Kopfsteinpflaster okkupieren, sollen demnächst breite Gehsteige zum Shoppen animieren. Das Zentrum ist dann runderneuert, die Breyer werden bei uns kaufen wie bescheuert.

Aber auch die Obermöhn von Rhens war bestens für die Stürmung gerüstet. Mit ihren Möhnen und Begleitern konnte sich die Stadtspitze nicht länger weigern, und übergab den Rathausschlüssel, sodass bis Aschermittwoch die Geschäfte des Rathauses in närrischer Hand der Möhnen liegen.
DJ Frank vom Streichholz brachte das Rathaus musikalisch in Stimmung. Die Möhnen, die Mitglieder der Karnevalsgesellschaft, die Rhenser Fanfaren, das Team der Stadt Rhens  und alle anderen Gäste hatten wieder viel Spaß im Rathaus.
Genauso freuten sich alle auf den nachfolgenden Umzug, der bei gutem Wetter durch das karnevalistisch geschmückte Rhens zog. Die unterbrochenen Baumaßnahmen zur Sanierung der Straßen wurden am Samstag fortgesetzt. Auch hier war der Wettergott uns hold und die restlichen Arbeiten im Zentrum waren zügig erledigt und alle Löcher gestopft. Alle waren sich einig, schon im nächsten Sommer dann, geht es sofort an den Zillgen ran. HELAU!  

Ich danke allen Mitwirkenden für diese gelungenen Karnevalstage  ganz herzlich für ihre Unterstützung und ihre Mithilfe.

Raimund Bogler, Stadtbürgermeister


besthentai.net